19. Frauentag der EMK Österreich zum Thema Trauer

Am Samstag, den 3. November, haben sich Frauen aus allen EMK Gemeinden Österreichs zum jährlichen Frauentag – diesmal in Wien Fünfhaus - zusammengefunden. Gute Gespräche mit Frauen, Wiedersehen, welches oft nur selten möglich ist, Einlassen auf das Thema Trauer, einen Tag mit Pastorin Anke Neuenfeldt aus Backnang, Deutschland ~ es gibt viele Gründe, an diesem Tag den Weg auf sich zu nehmen. Schon in der Anfangs-Begrüßungsrunde wurde spürbar, dass es durchaus schwer ist, sich auf dieses Thema bewusst einzulassen.

Trauer, Schmerz, aber auch das Nicht-zeitgerecht, kein Platz in unserem Lebensalltag- verhindern oft die Annahme und das Zeitgeben, um durch die Trauer zu gehen. Bringt uns das „Umschiffen“, das „Ausweichen“ der Trauersituation bleibenden Schmerz, Schwere, unklare und eher negative Gefühle, würde das „Hindurchgehen“ positive Klärung, leichteres Annehmen und neue Stärke schenken. Pastorin Anke Neuenfeldt führte uns mit Feingefühl und fundiertem Wissen durch den Tag, durch das Thema und unsere Trauer-Lebensgeschichten. Elemente aus der professionellen Trauerbegleitung, eingebunden in die Worte der Bibel und den Segen Gottes, gaben uns die Möglichkeit, uns auf dieses Thema einzulassen.

Ein eigenes, gezeichnetes „Trauer-Lebenspanorama“ mit Fragen wie: „Wie wärst du heute nicht, ohne das Schwere in deinem Leben“, „Wie bist du daran gewachsen“, vertiefte das „Hindurchgehen“ durch die Trauersituation und führte uns behutsam zum Sehen, welche Erkenntnis, welche Kraft, welche neue Handlungsweise wir durch diese Trauersituation bekommen haben. Der Liturgische Abschluss ließ uns unsere Trauererlebnisse und unsere guten Begegnungen des Tages unter Gottes Segen stellen, mit der Gewissheit, niemals verlassen zu sein, auch wenn wir uns verlassen fühlen. Danke Pastorin Anke Neuenfeldt für die Möglichkeit, mich so tief einlassen zu können und für die „Handwerkszeuge“ für den Umgang in Trauersituationen.

Danke allen Frauen, die dieses Einlassen möglich gemacht haben. Danke der Gemeinde Fünfhaus für die Gastfreundschaft. Weitere Auskünfte zum Thema und zu Quellen kann uns sicher Pastorin Anke Neuenfeldt geben.

Felizitas Petau, Graz