Seit September 2016 ist Frank Moritz-Jauk als Laienpastor für die EmK-Gemeinde in Graz verantwortlich. Bis Ende 2017 hat er diesen Dienst in Zusammenarbeit und unter der Aufsicht von Superintendent Stefan Schröckenfuchs getan. Mit Jahresbeginn hat nun Pastorin Esther Handschin die Aufsicht über den Gemeindebezirk Graz übernommen. Am 14. Jänner wurde sie im Rahmen des Gottesdienstes von der Gemeinde herzlich willkommen geheißen und in ihren Dienst eingeführt.

"Die wichtigste Aufgabe des Aufsichtspastors / der Aufsichtspastorin besteht darin, den Laienpastor in seinem Dienst vor Ort bestmöglich zu unterstützen.", so Superintendent Schröckenfuchs im Gottesdienst zur Einführung von Pastorin Esther Handschin. 

Die Gemeinde Graz entwickelt sich sehr erfreulich: immer wieder sind neue Gesichter im Gottesdienst zu sehen. Es gibt viele hervorragende Musikerinnen und Musiker in der Gemeinde, und der Dienst von Frank Moritz-Jauk wird von der Gemeinde sehr geschätzt. Mit Pastoren Esther Handschin hat der Laienpastor und die Gemeinde eine erfahrene Pastorin und gute Predigerin zur Seite. Esther Handschin wird etwa monatlich zu Gottesdiensten nach Graz kommen und kontinuierlich im Austausch mit Laienpastor Frank Moritz-Jauk sein. Von der Gemeinde wurde sie herzlich empfangen und vom Chor mit einem Willkommenslied begrüßt. Sie ist weiterhin leitende Pastorin in der EmK Wien-Floridsdorf und für die Laienausbildung in der EmK Österreich zuständig.

Die Predigt zur Amtseinführung (Vom Suchen und gefunden Werden - Johannes 1, 43-51) kann hier nachgelesen werden.