Vom 03. März, also Freitagabend bis 05. März nach dem Gottesdienst und dem abschließenden Mittagessen fanden die Teenageraktionstage (TAT) in Graz statt. Mit 7 Teilnehmenden aus Wien, 2 Teenagern aus Salzburg einem Mädel aus St. Pölten und 5 Jungs aus Graz waren wir schon eine ganz ordentliche Truppe, die sich mit dem Thema „Wer bin ich“? auseinander gesetzt hat.
Was natürlich anstrengend ist, wenn man so viele Fragen gestellt bekommt und so viele Bibelstellen nachschauen soll.
Aber wann und wo ist sonst Raum für diese Fragen?
Außerdem muss man suchen um finden zu können, eigentlich mit ganzem Herzen suchen, damit Gott sich finden lassen wird.
Zum Glück gibt es da die ausgedehnten Spieleabende, die Gespräche und Blödeleien untereinander, eine allzeit zugängliche Tischtennisplatte und einen Samstagnachmittag, den wir im Augartenpark mit verschiedenen Aufgabenstellungen verbracht haben. Außerdem haben wir viel gemeinsam gesungen, miteinander gekocht und gegessen.
Für viele waren es die ersten Teenageraktionstage und so hoffen wir, dass es Spaß gemacht hat und wir uns wieder sehen werden.