News

Vertrauen braucht gemeinsame Erfahrungen

Umsicht, Nachdenklichkeit und Überlegungen zur Zielsetzung prägten den Auftakt der Kommission »Ein Weg in die Zukunft«.

Weiterlesen

„Reformation bedeutet die Welt verändern“

Reformationsjubiläum: Auftaktpressekonferenz in Wien

Weiterlesen

Insgesamt 22 Wärmestuben in Wien

Die Obdachlosenhilfe der Pfarrcaritas arbeitet in diesem Winter erstmals religions- und konfessionsübergreifend: Mit 1. Jänner haben 22, von evangelischen und katholischen Pfarren und einem türkisch-islamischen Verein gemeinsam betriebene Wärmestuben ihre Pforten geöffnet. Über 1.000 Menschen hätten das Angebot seither angenommen, so Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner am Dienstag bei einem Lokalaugenschein in der Methodistenkirche in der Sechshauser Straße in Wien gegenüber "Kathpress". Die Wärmestuben dienen als Ergänzung zu den Notquartieren, die unter Tags geschlossen sind.

Weiterlesen

Wien: Gedenken an Auslöschung jüdischen Lebens 1938

Noch nie waren die Voraussetzungen für einen zukunftsorientierten positiven Dialog zwischen Christen und Juden so gut wie jetzt. Zugleich dürfe die schuldbeladenen Geschichte niemals in Vergessenheit geraten: Das war der Tenor einer christlich-jüdischen Veranstaltung im Wiener Bezirksamt Fünfhaus im Gedenken an den Turnertempel. Der Turnertempel im 15. Bezirk wurde nach der Synagoge in der Seitenstättengasse und dem Leopoldstädter Tempel als dritte Synagoge Wiens erbaut. Er wurde im November 1938 im nationalsozialistischen Furor der "Reichspogromnacht" völlig zerstört und niedergebrannt.

Weiterlesen

Kirchen feiern am 17. Jänner den „Tag des Judentums“

Gottesdienste und Veranstaltungen in Österreich zeigen Verwurzelung des Christentums im Judentum

Weiterlesen

Neuer Ökumene-Vorsitzender warnt vor Aushöhlung demokratischer Strukturen

Wien (epdÖ) – Die zunehmende Polarisierung und Entsolidarisierung in der Gesellschaft macht dem neuen Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ), Landessuperintendent Thomas Hennefeld, große Sorgen. Hier hätten die Kirchen die gemeinsame Aufgabe und Verpflichtung, diesen Tendenzen entgegenzutreten, sagte Hennefeld bei einem Pressegespräch am Freitag, 13. Jänner, in Wien. Die Kirchen müssten sich für Randgruppen und gesellschaftliche „Sündenböcke“ einsetzen und so zu mehr Frieden und Gerechtigkeit beitragen.

Weiterlesen

Etappe einer langen Reise

In Frankfurt ging es um die Einheit in der weltweiten EmK. Dazu trafen sich Bischöfe und Leitungspersonen aller europäischen EmK-Zentralkonferenzen.

Weiterlesen

„Ich habe wieder Kraft zum Leben“

Diakonie Zentrum Spattstrasse eröffnet zweite Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen

Emma war 17 Jahre alt, als sie die Wohngruppe Kaya in Linz das erste Mal betrat. Die Kaya ist eine sozialtherapeutische Wohngruppe für junge Menschen mit Essstörungen. Die Empfehlung für diese Wohngruppe hat Emma von ihrer Hausärztin erhalten. Seit gut zwei Jahren leidet die Jugendliche an Magersucht.

Weiterlesen

Ökologe in Gottes Auftrag: Methodisten bilden "Umweltmissionare" aus

Global Ministries (GM), die weltweite Missionsorganisation der EMK, hat sie entdeckt: die „Earthkeepers“. Dabei handelt es sich um methodistische Christen aus den USA, Südamerika, Asien oder Afrika, welche das Anliegen der Umweltverantwortung besonders in ihre Heimatgemeinde hinein und in die Welt hinaus tragen.

Im vergangenen November ist in Atlanta das erste Schulungsprogramm für „Earthkeepers“ durchgeführt worden. Die 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden nach dem einwöchigen Kurs an einer Segnungsfeier zu Umweltmissionaren „Earthkeepers“ ernannt..

Weiterlesen

Kirchen fordern mehr Dialog mit Regierung

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRKÖ) vermisst den regelmäßigen Austausch der Bundesregierung mit den Kirchen, sagt Lothar Pöll, scheidender Vorsitzender des ÖRKÖ. Gesprächsbedarf gäbe es bei Antisemitismus, Asylsuchenden und zum Thema Armut.

Seit 2014 steht Lothar Pöll dem ÖRKÖ vor, dem 16 christliche Kirchen angehören. Im Oktober wurde Thomas Hennefeld, reformierter Landessuper-intendent von den Delegierten zum Nachfolger von Pöll ab 1. Jänner 2017 gewählt.

Kein Interesse der Regierung?

Weiterlesen

Seiten

RSS-Feeds abonnieren