Diakonie

Schlagfertig im Kampf gegen soziale Ungerechtigkeiten

Diakonie-Direktor Michael Chalupka und Präsident Roland Siegrist feierten ihr 20-jähriges Amtsjubiläum

Weiterlesen

Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner besuchte Diakonie Zentrum Spattstraße

Beeindruckt von der Vielfalt des Angebots zeigte sich Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner am 10. September 2014 bei ihrem Besuch im Diakonie Zentrum Spattstraße in Linz. „Ich kenne diese Arbeit von meiner Zeit als Soziallandesrätin in Niederösterreich. Es ist wichtig, Kindern und Jugendlichen, die Hilfe brauchen, einen sicheren Ort zu bieten“.

Weiterlesen

Diakonie: Mehr Unterstützung für Menschen im Nahen Osten dringend gebraucht

„Täglich werden Hilfsorganisationen von Katastrophenmeldungen überrollt. Doch Resignation wäre die falsche Antwort. Katastrophenhilfe ist aber immer Hilfe für einzelne Menschen und Familien, und kann in jedem einzelnen Fall Leben retten“, betonte Michael Chalupka, Direktor der Diakonie am internationalen Tag der Humanitären Hilfe (19.8.). „Die humanitäre Hilfe ist in besonders schlimmen Zeiten dringender denn je“, so Chalupka. 

Weiterlesen

Großes Leid auf dem Balkan

Die Hochwasserkatastrophe in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien verursacht unvorstellbares Leid, und die langfristigen Auswirkungen sind nur schwer abzuschätzen.

Weiterlesen

Verheerendes Hochwasser in Südosteuropa

Hilfsmaßnahmen der "Diakonie Katastrophenhilfe" laufen an

Weiterlesen

Verantwortung lässt sich nicht abschieben

Traiskirchen (epdÖ) - Sein 25-jähriges Bestehen beging der Diakonie Flüchtlingsdienst am Donnerstag, 8. Mai, mit einem Festakt im Rathaus Traiskirchen. "Der Flüchtlingsdienst schiebt die Verantwortung nicht ab. Seit 25 Jahren nicht", erklärte der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker bei der Feier, zu der zahlreiche Repräsentanten der Kirchen, der Politik, der NGOs sowie viele MitarbeiterInnen gekommen waren.

Weiterlesen

20 Jahre Krisenarbeit mit Jugendlichen im Wàki

Seit 20 Jahren bietet die Krisenstelle Wàki in Linz 6 Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren einen Platz. Dort finden Mädchen und Burschen täglich und rund um die Uhr Zuflucht und Hilfe. Innerhalb von maximal vier Monaten soll entweder die Situation zu Hause soweit geklärt sein, dass die Jugendlichen wieder mit gutem Gefühl dorthin zurückkehren können. Oder es wird von der Kinder- und Jugendhilfe ein anderer Platz wie etwa eine Sozialpädagogische Wohngruppe gefunden, an dem die Jugendlichen auch länger betreut werden können.

Weiterlesen

Spattstrasse: Ehrung für Mag. Boxhofer

Geschäftsführerin des Diakonie Zentrums Spattstraße, Mag. (FH) Andrea Boxhofer, erhielt den Titel „Konsulentin für Soziales“

Weiterlesen

Spattstrasse: Hoffnungsträger-Adventskranz an LH Pühringer

Diakonie Zentrum Spattstraße überbringt LH Dr. Josef Pühringer "Hoffnungsträger-Adventkranz" als Symbol für den Einsatz für Kinder und Jugendliche in Not

Weiterlesen

Praktische Hilfe für die Philippinen

UMCOR, das Hilfswerk der weltweiten EMK, hilft den von Taifun Haiyan betroffenen Menschen auf den Philippinen.

Schon seit 2009 ist UMCOR auf den Philippinen mit eigenem Personal präsent und hat dort Strukturen zur Katastrophenvorbeugung in Zusammenarbeit mit der lokalen EMK aufgebaut. Auf dieses Netzwerk an Mitarbeitenden kann UMCOR nun bei der Verteilung von Nahrungsmitteln und anderen wichtigen Hilfsgütern zurückgreifen.

Weiterlesen

Seiten

RSS - Diakonie abonnieren