Weihnachten 2020 war auch wieder ganz anders als gewohnt. Ohne Gemeindegesang, dafür mit einem Gesangsquartett, einem Krippenspiel als Video und einer Weihnachtspredigt, die das Flüchtlingsdrama in Kara Tepe aufgenommen hat. Der Retter der Welt fängt ganz unten an - als die diesjährige Weihnachtsbotschaft. Wieder war spürbar, dass Corona uns einerseits einschränkt, aber anderseits auch neue Formen ermöglicht. Die Musik und die Lieder waren wirklich sehr berührend und es war eine gute, eine würdige Stimmung für den Abend.