"Wir setzen öffentlich Zeichen gegen Homo-, Bi- und Transphobie – und kämpfen in unseren Religionsgemeinschaften für ein Ende von Ablehnung und Diskriminierung", schreiben die Vertreter der Initiative Religions for Equality. Foto: wikimedia/KHLint/cc by sa 2.0

“Kämpfen in Religionsgemeinschaften für Ende von Ablehnung”