Ab­schieds­got­tes­dienst für Wolfgang Gra­ben­stei­ner

News

2 min lesen

Laienpastor Wolfgang Grabensteiner hat um Entbindung von seiner Dienstzuweisung in St. Pölten gebeten. Abschiedsgottesdienst am Sonntag, 6. März 2022 im Hippolythaus St.Pölten.

Die EmK-Gemeinde in St. Pölten hat eine bewegte Geschichte. Gegründet vor 100 Jahren, hat sie unterschiedliche Phasen erlebt. Die vergangenen Monate der Pandemie haben die Gemeindearbeit sehr erschwert und zu einem vorläufigen Aussetzen der Gottesdienste in St. Pölten geführt. In den vergangenen Jahren wurde das Gemeindeleben v.a. durch den ehrenamtlichen Dienst von Laienpastor Wolfgang Grabensteiner aufrecht erhalten. Wolfgang Grabensteiner hat der Gemeinde in verschiedener Weise seit 1996 gedient. 

„Durch die Veränderungen in der Gemeinde muss auch ich mich neu orientieren, was ich schon seit längerem auch im ökumenischen Umfeld tue“, schreibt Grabensteiner in seiner Abschiedsbotschaft. „Nach vielem Überlegen und Beten haben Janina und ich entschieden, dass ich um Entbindung von meiner Dienstzuweisung ersuche und die Einladung annehme, mich auf einen ordinierten Dienst in der Altkatholischen Kirche vorzubereiten. … Dass ich jetzt im Kreis der Ökumene wieder ein paar Stühle weiterrücke, ist keine Entscheidung GEGEN etwas oder jemanden, sondern FÜR einen Dienst in der Kirche Christi, dort, wo ich gebraucht werde. …Ich danke den Geschwistern in der Dienstgemeinschaft für das große Verständnis, das sie für meinen Schritt aufbringen, sowie Bischof Patrick Streiff und Superintendent Stefan Schröckenfuchs für ihr Entgegenkommen in der Umsetzung.“ 

Der Abschied von Wolfgang Grabensteiner macht es nötig, die Arbeit der EmK in St. Pölten gemeinsam neu zu organisieren. Die Zuständigkeit in seelsorgerlichen Fragen liegt bei Superintendent Pastor Stefan Schröckenfuchs. Er schreibt:

„Ich bin Wolfgang Grabensteiner dankbar für den Einsatz und Dienst, den er seit 1996 auf verschiedene Weise in St. Pölten getan und gezeigt hat. Seine Entscheidung bringt natürlich auch einen Abschied mit sich.“ 

In diesem Sinne soll es am Sonntag, 6. März um 9:30 Uhr in der Kapelle des Hippolythauses einen Abschiedsgottesdienst geben, bei dem Wolfgang aus seinem Dienst als Laienpastor in der EmK St. Pölten verabschiedet wird. 

Wie von den bisherigen Mitarbeiter*innen der Gottesdienstgemeinde beschlossen bleiben die regelmäßigen Gottesdienste vorläufig ausgesetzt. Jedoch soll am Samstag, 23. April, von 10:00 bis 12:00 Uhr im Hippolythaus in einem Studientag die Zukunft der Gemeinde besprochen werden und mit den Gemeindemitgliedern geklärt werden, welche Angebote es in Zukunft geben kann. 

Mehr Infos in der Printversion des Gemeindebriefs:

Ge­mein­de­brief (PDF)

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now