Ge­mein­de­brie­fe

2024

Jänner - Februar 2024
News­let­ter EmK Salzburg Jänner - Februar 2024

Lieber Empfänger*innen des EmK-Salzburg Newsletters,Das neue Jahr ist schon in vollem Schwung und ich möchte euch an dieser Stelle noch herzlich grüßen und ein gesegnetes Jahr wünschen!Die ökumenische Gebetswoche für die Einheit der Christen, die weltweit zwischen dem 18. und 25. Jänner zelebriert wird, liegt schon hinter uns. Ebenso der Tag des Judentums am 17. 1. und die ökumenische Bibelwoche der EUREGIO-Kirchen im Land Salzburg, und den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein. Bei den gemeinsamen Gottesdiensten (Bilder davon sind auf unserer Startseite zu sehen) wurde besonders für den Frieden gebetet und dieser als zentrales Anliegen des christlichen Glaubens betont.Auch in unserer Gesellschaft wird derzeit verstärkt für Frieden, Freiheit und die Demokratie demonstriert. Die Plattform für Menschenrechte in Salzburg, bei der wir als Gemeinde Mitglied sind, veranstaltet momentan alle 2 Wochen Mahnwachen für den Frieden (weitere Infos sind zeitnah auf der Homepage des Friedensbüros zu finden).Unsere Gemeinde betet seit fast 1 Jahr wöchentlich für Frieden in der Ukraine, und seit Herbst auch in Gaza und nebenbei natürlich in vielen anderen Kriegs- und Krisenregionen der Welt. Dieses Friedensgebet, zu dem sich wöchentlich eine kleine ökumenische Gruppe von Menschen in unserer Kirche versammelt, ist zu einem Ort geworden, an dem wir unsere Sorgen und Ängste gemeinsam vor Gott bringen und uns aber immer wieder auch die Hoffnung unseres Glaubens zusprechen lassen. Ich persönlich bin sehr berührt von diesen gemeinsamen Gebetszeiten und nehme teil, wann immer es mir möglich ist! Am kommenden Mittwoch, dem 31.1., wird erstmals ein Mitarbeiter vom Friedensbüro an diesem Gebet teilnehmen und uns über dessen Arbeit und Initiativen in Salzburg informieren. Es ist unsere Hoffnung, zum Jahrestag des Ukraine-Kriegs eine Mahnwache oder ein ökumenisches Gebet zu organisieren. Weitere Infos dazu sind noch in Planung; bei Interesse kann ich gern aktuelle Auskünfte erteilen.Auch der Weltgebetstag der Frauen wird in diesem Jahr ganz besonders von Gebeten für Frieden geprägt sein: wir beten, wie schon vor einigen Jahren vom internationalen WGT-Kommittee beschlossen, mit den Frauen in Palästina in diesem Jahr!

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

wei­ter­le­sen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren