Ge­mein­de­brie­fe

2022

Juni - Juli 2022
Gemeinde-News­let­ter Salzburg Juni - Juli 2022

Liebe Newsletter-Leser:innen,Ein erfüllter Monat Juni liegt schon hinter uns, ein erfüllender Monat Juli erwartet uns als EmK Salzburg.Vieles hat in den letzten Wochen stattgefunden:Ein Highlight war die Eröffnung unseres Gemeindezentrums im Haus für Senioren in Aigen, die im Rahmen des Eröffnungsgottesdienstes der Jährlichen Konferenz 2022 (EmK Österreich) stattfand. Es kamen viele Gäste aus Diakonie und Ökumene um mit uns zu feiern. Impressionen davon sind in diesem Newsletter verlinkt.Die Konferenz fand Ende Mai im Bildungshaus St Virgil, Salzburg statt. Die Gottesdienste wurden am Donnerstag und Sonntag in "unserer" Kirche im Diakoniezentrum gefeiert und auch der Freitagsgottesdienst wurde von Mitgliedern der EmK Salzburg mitgestaltet und besucht. Nach einem 3-jährigen intensiven Prozess der Auseinandersetzung mit den Konferenzfragen Wesleys (What to teach? How to teach? What to do?) wurde bei der diesjährigen Konferenz ein Leitmotiv für die weitere Arbeit der Kirche gefunden: "Wir feiern die Liebe Gottes! Dadurch machen wir Mut, fördern wir Entwicklung und bewirken wir etwas!". Dieses Feiern ist nicht zügellos und grenzenlos, sondern im Grunde ein sehr respektvolles, inniges Achten und Freude über die Liebe Gottes, die unser Leben erfüllen kann und möchte.Gefeiert wurde unter Anderem auch die Aufnahme von Pastor Frank Moritz-Jauk (Graz) als Pastor auf Probe und die Aufnahme von Pastorin Dorothee Büürma (Salzburg) in volle Verbindung.Der Kurs "Menschen gut begleiten", der in Salzburg und Linz abgehalten wurde, kam zum Abschluss des ersten Durchlaufs. Aus der EmK Salzburg haben 5 Mitglieder den Kurs absolviert: Herzlichen Glückwunsch Helmut, Jennifer, Margit, Peter und Sylvia (in alphabetischer Reihenfolge)! Und herzlichen Dank an unsere Gemeinde-Referentin Gabi Rehbogen, die den gesamten Kurs mitbegleitet und das letzte Modul geleitet hat!Um das Leitmotiv der EmK Österreich schwungvoll in den Sommer zu tragen, laden wir im Anschluss an den Gottesdienst diesen Sonntag, 3. Juli, zum Sommerfest ein. Es wird das erste Sommerfest seit der Pandemie für unsere Gemeinde und findet zum ersten Mal in Aigen statt!

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

2 min lesen
wei­ter­le­sen
leerer Raum 
empty room
Ge­mein­de­brief EmK Salzburg Mai 2022

"Du stellst meine Füße auf weiten Raum"Liebe Leser:innen,Der Psalmist (Ps 31,9) hatte mit dieser Aussage zwar nicht das Übersiedeln unserer Gemeinde in ihre neuen Räumlichkeiten und an den neuen Standort Aigen im Sinn, aber der oben-zitierte Bibelvers spricht uns in dieser besonderen Zeit Mut und Offenheit für Neues zu.Der Monat Mai begleitet die EmK Salzburg auf einer wichtigen Reise in ein neues Kapitel unseres Auftrags, Kirche zu sein.Der Standort Neutorstraße 38/ Bayernstraße 3 wird nun noch stärker als Wohnraum für Menschen genutzt, die nur schwer leistbare Mietwohnungen in Salzburg finden können. Wir wollen als Gesamtkirche unseren Beitrag dazu leisten, dass Menschen Lebens-Räume finden und sich darin entfalten können.Gleichzeitig wollen wir uns auch als Gemeinde weiterentfalten und unsere Aufgaben weiterentwickeln. Dies tun wir nun an dem Standort, im Diakoniezentrum in Aigen, an dem wir seit 2019 unsere Gottesdienste feiern. Ein neues Gemeindezentrum der EmK Salzburg entsteht zwischen der Kirche des Diakoniewerks und dem dort betriebenen Haus für Senioren. Der Raum wird im Mai ausgestattet und sogleich auch mit Leben gefüllt.Im Rahmen der Jährlichen Konferenz der EmK Österreich unter Anwesenheit des methodistischen Bischofs, Dr. Patrick Streiff, des Superintendenten und der pastoralen und Laienmitglieder der Konferenz, sowieso der geladenen Gäste aus Diakonie und Ökumene, wollen wir unser neues Gemeindezentrum einweihen. Dazu wird es nach dem Eröffnungsgottesdienst der Jährlichen Konferenz, zu dem wir als Gemeinde EmK Salzburg herzlich eingeladen sind, einen Empfang im neuen Gemeindezentrum geben.Wir freuen uns auf die Weite an Möglichkeiten, die wir durch diese Übersiedlung nach Aigen und in die Gemeinschaft des Haus für Senioren erhalten. Wir freuen uns darauf, als Gemeinde in Aigen Fuß zu fassen und neuen Menschen zu begegnen. Wir vertrauen darauf, dass Gott es gut mit uns meint, wenn Gott unsere Füße auf neue Wege leitet.Herzliche Grüße von Pastorin Dorothee Büürma

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

2 min lesen
wei­ter­le­sen
April 2022
Ge­mein­de­brief EmK Salzburg April 2022

Oster-Gemeindebrief: zum Leben erwacht!Liebe Leser*innen des Newsletters,Während ich den Newsletter zusammenstelle und mir Gedanken über die kommenden Wochen mache, habe ich den Satz "zum Leben erwacht" im Kopf. Es ist Frühling (oder zumindest war es schon einmal frühlingshaft; jetzt schneit es wieder, aber in den kommenden Tagen wird auch der Frühling wieder zu spüren sein). Blumen und Blüten sprießen hervor und bringen Farben in unsere Welt. Die Singvögel sind wieder lautstark am Zwitschern in den Bäumen rund um das Warfieldhaus. Bienen und andere Insekten erwachen aus der Winterstarre - ja, das Leben in unserer Welt nimmt seinen Lauf.Ich habe gerade wieder einmal fast 2 Wochen Quarantäne hinter mich gebracht (diesmal bin ich selbst am Coronavirus erkrankt) und freue mich schon darauf, ganz langsam wieder aus Bett und Wohnung zu treten, frische Luft zu atmen, den Schnee und die Sonnenstrahlen auf meiner Haut zu spüren und neue Lebenskraft auch am eigenen geschwächten Leib zu entdecken. Noch sind wir in der Fastenzeit, doch bald feiern wir Ostern. Wir erinnern uns in der Karwoche an das Leiden und Sterben Jesu Christi, und wir lassen uns zu Ostern anstecken von der Hoffnungsbotschaft der Auferstehung und des neuen Lebens.Zu Ostern (für die Monate April & Mai) ist unsere Monatssammlung daher das Passionsopfer: eine Gabe, die unserem Gemeindehaushalt zugute kommt. Diese zusätzliche Dank-Gabe kann mit Betreff "Monatssammlung" auf das Gemeindekonto überwiesen werden oder mit einem beschrifteten Kuvert in die Kollekte im Gottesdienst gegeben werden.Letztes Jahr habe ich versucht, die Oster-Hoffnung in ein Gebet zu fassen, das ich euch an dieser Stelle mit auf den Weg geben möchte:Ewiger Gott,In dir verschmelzen Raum und Zeit zu unendlicher Hoffnung.Altes wird losgelassen, Neues darf entstehen.Das Leben ist vergänglich. Die Welt verändert sich.Doch DU bist bei uns - immer und ewig.Du begegnest uns auf unserem Lebensweg.Manchmal erkennen wir deine Gegenwart,Oft wird sie uns erst im Nachhinein bewusst.Du begleitest uns im Leben - in allen Höhen und Tiefen.Du schenkst uns Kraft.Du machst auch unser Leben neu und gibst ihm Sinn! Amen.

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

3 min lesen
wei­ter­le­sen
Mosaikbild der betenden "Gottesmutter" Maria, Sophienkathedrale Kiew
März 2022
Ge­mein­de­brief EmK Salzburg März 2022

Liebe Empfänger*innen des EmK-Salzburg-Newsletters,Dieser Newsletter erreicht euch zu einer ungewissen Zeit. Heute haben österreichweit Menschen eine Schweigeminute eingehalten und um Frieden in der Ukraine gebetet. Weitere Friedensgebete werden an vielen Orten stattfinden - auch in Salzburg. Ökumenisch lädt Erzbischof Lackner morgen, am Samstag 26.2., um 18.30 Uhr zu einem Friedensgebet mit der ukrainische griechisch-katholischen Gemeinde Salzburgs und deren Pfarrer, Vitaliy Mykytyn, ein. Auch Pastorin Dorothee Büürma wird dem Gebet des byzantinischen Hymnos Akathistos beiwohnen. In der kommenden Woche wird es im Salzburger Dom Raum zum Gebet für Frieden geben, der Offene Himmel/ Infopoint Kirchen (Franziskanergasse) wird Friedensgebete verteilen und es werden sicher noch weitere Friedensgebete und Mahnwachen organisiert. In Solidarität mit allen Menschen, die sich nach Frieden sehnen, und in Verbundenheit mit unseren Geschwistern der ukrainischen methodistischen Gemeinden wollen wir uns für den Frieden einsetzen und dafür beten.

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

2 min lesen
wei­ter­le­sen
Wallersee
Februar 2022
Ge­mein­de­brief EmK Salzburg Februar 2022

Liebe Leser*innen des EmK-Salzburg-Newsletters,Das Jahr hat für uns gut begonnen mit vielen ökumenischen Gottesdiensten und Veranstaltungen, auch im Rahmen der "Gebetswoche für die Einheit der Christen". Im Bereich "Neues aus der Gemeinde" können Berichte darüber nachgelesen werden.Besonders erfreulich war die kurzfristig geplante Predigtreihe an den 3 letzten Sonntagen im Jänner zum Thema "Spaltung & Einheit". Was sich in der Gesellschaft momentan entwickelt zwischen Menschen unterschiedlicher Ansichten ist nicht im Sinne unseres christlichen Auftrags. Wir sind dazu berufen, miteinander so gut wie möglich auf dieser Erde zu leben. Deshalb setzen wir uns ein für Frieden und Versöhnung, wo sich tiefe Kluften auftun und wo Menschen sich verhärten. Wir wollen Brücken bauen und das Miteinander mithilfe von Gottes Geistkraft liebevoll neu gestalten.Zu dieser Predigtreihe beigetragen haben Pastorin Dorothee Büürma (EmK Salzburg), Superintendent Olivier Dantine (evang. AB, Salzburg & Tirol), und Pastor i.R. Emanuel Wieser (Baptist). Die Predigten sind weiter unten in diesem Newsletter verlinkt."Der Glaube ist nichts anderes als die Liebe, Liebe zu Gott und allen Menschen. Diese Liebe ist die größte Medizin des Lebens, das nie versagende Heilmittel für all das Elend einer durcheinander geratenen Welt, gegen all die Übel und Laster der Menschen." (John Wesley)Möge Gott uns auf unserem Weg durch dieses Jahr mit seiner Liebe segnen!

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

2 min lesen
wei­ter­le­sen
Schnee und Bäume
Jänner 2022 - EmK Salzburg
Ge­mein­de­brief Salzburg Jänner 2022

Ein frohes und gesegnetes neues Jahr, liebe Leser*innen des EmK-Salzburg-Newsletters!Zu Beginn des neuen Jahres blicken wir voller Hoffnung auf das, was uns in diesem Jahr erwarten könnte. Die Jahreslosung ermutigt uns mit den Worten Jesu: "Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen". In allem, was dieses Jahr bevorsteht, ist Gott für uns da. Er lädt uns ein, das neue Jahr mit ihm gemeinsam zu beginnen - wir sind nicht auf uns selbst gestellt. Dieses Versprechen und die Zusage von Gottes Treue feiern wir im Gottesdienst am 2. Jänner mit einer Feier zur Erneuerung des Bundes mit Gott. Weitere Gedanken zur Jahreslosung können im Glaubensimpuls dazu nachgelesen werden (Link s. unten).Wir blicken auch zurück auf erfüllende Gottesdienst-Feiern zu Weihnachten und zum Abschluss des vergangenen Jahres. Aus der Fülle von Predigten und Geschichten ist in diesem Gemeindebrief eine Auswahl zum Nachlesen enthalten. Die frohe Weihnachtsbotschaft kann auch im dunklen und vielleicht bald kälteren ersten Monat des Kalenderjahres ihre wärmende Hoffnung und tiefe Freude in uns ausbreiten.In unserer Gemeinde und in der Ökumene sind im Jänner besondere Gottesdienste geplant in Verbindung mit der Weltgebetswoche für die Einheit der Christ*innen. Alle Infos dazu sind in Gottesdienst-Terminen und dem Veranstaltungskalender in diesem Newsletter enthalten. Die Jahresausgabe 2022 der Ökumenischen Informationen ist seit Ende Dezember erhältlich. Wer noch ein Exemplar benötigt, kann es sich in der Kirche mitnehmen oder von Pastorin Dorothee Büürma erhalten.Zu guter Letzt: Wie sich die Pandemie in den kommenden Wochen auf unsere Planungen auswirken wird, können wir noch nicht abschätzen. Aktuelle Hinweise sind immer auf unserer Homepage zu finden. Mit Worten von Wesley schließe ich: "Das Beste von allem: Gott ist mit uns!"Herzliche Grüße, Pastorin Dorothee Büürma

Bild von Dorothee Büürma
Dorothee Büürma

Pastorin, Erwachsenenbildung

2 min lesen
wei­ter­le­sen

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now